Verschiedene Weinverschlüsse – Welcher ist am besten?

Verschluss ist nicht gleich Verschluss. Es gibt verschiedene Arten einen Wein zu verschließen. Von Naturkorken, über Synthtetikkorken, zu Presskorken und Schraubverschlüssen bis hin zum Glasverschluss. Jede Variante hat seine Vor – und Nachteile. Wir klären dich auf.

Der Naturkorken

cork-2226263_1920(1)

Ein Klassiker unter den Verschlüssen bei Weinen. Naturkork wird aus den Rinden der Korkeiche hergestellt. Seit Jahrhunderten dient Kork zum Verschließen von Weinflaschen und noch heute werden 80 Prozent aller Weine mit Naturkork verschlossen.

Vorteil
Naturkorken lassen sich sehr gut in den Flaschenhals pressen und dehnen sich dort wieder aus. Dadurch entsteht ein dichter Verschluss, der aufgrund seiner Porosität immer noch einen minimalen Austausch mit der Außenluft zulässt und somit den Reifeprozess von Weinen ermöglicht. Er ist recycelbar und biologisch abbaubar, bleibt über Jahrzehnte elastisch und geschmacksneutral. Außerdem ist er elegant und
stilvoll.

Nachteil
Dadurch, dass es ein natürliches Produkt ist, besteht die Gefahr, dass sich Mufftöne* entwickeln können, die den Wein ungenießbar machen.

Beschreibung von http://www.wikipedia.de:
*Mufftöne treten in verschieden starker Ausprägung relativ häufig auf, sie werden teilweise auch als „schleichender Kork“ bezeichnet. Charakteristisch für den Muffton ist die sensorische Wahrnehmung „nasser Pappe“. Für dumpfe, muffige Töne gibt es zwei Ursachen. Einerseits können diese unangenehmen Eindrücke von nicht sauberen Fässern stammen, man findet dieses Problem durch den Verzicht auf große Holzfässer in der Kellertechnik aber nur noch selten. Der zweite Grund ist ein typischer, häufiger
Korkfehler. Die Mufftöne haben die negative Eigenschaft, nach Öffnen einer fehlerhaften Flasche langsam stärker zu werden.

Der Synthetikkorken

Der Synthtetikkorken ist die günstige Alternative zum Naturkorken. Sie sind den Naturkorken im Aussehen und in der Wirkung nachempfunden. Sie werden jedoch aus Kunststoff oder Zuckerrohr hergestellt.

Vorteil
Die Funktionalität ist gut und es können keine korkbedingten Mufftöne* entstehen.

Nachteil
Das Wiederverschliessen mit dem Kunststoff-Korken ist meist nicht möglich, weil der Korken sehr starr ist. Eine lange Lagerung mit Synthetikkorken ist nicht zu empfehlen, denn es können Fremdaromen an den Wein abgeben werden. Längere Lagerzeiten von mehr als fünf Jahren sind damit nicht empfehlenswert.

Der Presskorken

wine-corks-2905214_960_720

Sie werden aus Korkgranulat hergestellt, aber nicht aus einem ganzen Stück der Rinde gewonnen.

Vorteil
Der Presskorken ist kostengünstiger als der Naturkork.

Nachteil
Der Presskorken ist anfälliger für Fehler, sodass der Wein durch Korkfehler ungenießbar werden kann.

Der Schraubverschluss

Schraubverschluss

Der Schraubverschluss wird aus Aluminium hergestellt.

Vorteil
Der Wein ist wieder verschließbar, was ein sehr großer Vorteil ist.

Nachteil
Er ist nicht besonders stilvoll und stellt immer noch ein Imageproblem dar. Außerdem ist es noch nicht gewiss, ob die Luftdurchlässigkeit über längere Lagerdauer optimal bleibt.

Der Glasverschluss

Glasverschluss
Glasstopfen bestehen aus mit Kunststoff verbundenem Glas. Der Glasverschluss ist eine elegante Alternative zu Drehverschlüssen.

Vorteil
Glasstopfen sind aufgrund des Materials geschmacks- und geruchsneutral. Außerdem ist der Glasverschluss eine stilvolle Art, den Wein zu verschließen.

Nachteil
Der Glasverschluss ist eine teure Variante und und die Lagerdauer ist beschränkt.

Fazit:

Es gibt keinen perfekten Verschluss, denn jeder Verschluss ist mit Vor- und Nachteilen verbunden.
Ein Schraubverschluss bedeutetet nicht zwingend, dass ein Wein minderwertig ist und ein Naturkork
bedeutetet auch nicht, dass ein Wein hochwertig ist. Am Ende zählt immer noch der Geschmack. Aber
über Geschmack kann man streiten – oder auch nicht. Ganz nach Geschmack.

Sei neugierig, bleib neugierig,

Unterschrift Beiträge Blog

Ist dir der Verschluss wichtig? Schreib uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s