Hausmesse Oktober 2018 bei Bert’s WEIN Express

Werbung | Unbeauftragt.

SONY DSC

Am 20. Oktober 2018 besuchten wir die Hausmesse bei Bert’s Wein Express in Winzer bei Regensburg. Hier waren wie jedes Jahr zahlreiche Winzer vertreten. Unter anderem Weingüter aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Portugal und Südafrika. 200 spannende Weine und Schaumweine warteten darauf, von uns verkostet zu werden. Wir möchten dir drei Weingüter vorstellen, die uns besonders verzaubert haben. Dabei sind die anderen, keineswegs schlecht, ganz im Gegenteil. Es würde einfach nur unseren Blogbeitrag sprengen, jeden einzelnen genauer vorzustellen.

SONY DSC

Das erste Weingut, dass wir dir präsentieren möchten ist das Weingut Familie Rauen. Die Winzerfamilie Rauen kommt aus Thörnich an der Mosel und hat uns mit ihren Weinen überzeugt. Der Riesling Kabinett aus dem Jahrgang 2017 schmeckt frisch nach Pfirsich und Aprikose, hat eine rassige Säure und ist herrlich mineralisch. Der rote Spätburgunder Fingerprint (Jahrgang 2015) hat uns überrascht. Ein Rotwein, der nach frischer Johannisbeere schmeckt. Der Spätburgunder Rosé (Jahrgang 2017) darf keinesfalls fehlen. Ein erdbeeriger frischer Wein, der an vergangene Sommertage erinnert.

SONY DSC

Das zweite Weingut, das uns bereits verzaubert hat, ist das Weingut von Friedrich Fendel aus dem Rheingau. Er hatte seinen Joker dabei. Der Riesling namens ‚fum Allerhinnerschde‘ (Jahrgang 2017). „Fum Allerhinnerschde“ heißt so viel wie „vom Allerbesten im Keller“. Das ist keineswegs gelogen, denn der Wein schmeckt nach reifem Pfirsich und ist gepaart mit einem delikatem Säure-Süße-Spiel, die mit dem üppigen Fruchtaromen harmonieren. Auch der feinherbe Roséwein (Jahrgang 2017) vom Weingut Friedrich Fendel mit einem milden, samtigen Charakter darf natürlich nicht fehlen. Schön weich und rund – ein toller Wein!

SONY DSC

Zu guter Letzt möchten wir dir das Weingut von Sutto präsentieren. Ein Italiener mit Power und Leidenschaft. Sein Sitz ist im östlichen Veneto, zwischen Treviso und Venedig. Es ist schwierig, einen guten Merlot zu finden. Wir haben ihn gefunden. Der Merlot ist aus dem Jahrgang 2017. Ausgeprägte Noten von reifen roten Früchten, angenehm kombiniert mit subtilen würzigen Noten von schwarzem Pfeffer und Zimt. Des Weiteren hat uns der Rotwein Dogma Rosso (Jahrgang 2015) begeistert. Wenn er jung getrunken wird, ist er trocken, kraftvoll und gut geformt. Nach einer angemessenen Alterung können süße Tannine wahrgenommen werden, die einen langen und seidigen Abgang bieten.

SONY DSC

Diese drei Weingüter haben uns besonders verzaubert.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit wunderbarem Essen. Es gab Parmesankäse, Oliven, Ente, Kartoffeln und Blaukraut. Eine Messe für Sinne, Weinbegeisterte und Genießer mit Stil. Wir fühlen uns in dem urigen Weinkeller bei Bert’s Wein Express sehr wohl. Gemütlich und rustikal mit Charme. Wir freuen uns auf den Frühling, denn da findet die Frühjahres – Messe statt. Ob hier auch wieder atemberaubende Weine von tollen Winzern präsentiert werden? Wir werden sehen.

Sei neugierig, bleib neugierig,

Unterschrift Beiträge Blog

Hat dir unser Beitrag gefallen? Schreib uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.