Rezept des Monats – Flammkuchen mit Federweißer

Werbung | Unbeauftragt.

Langsam begrüßt uns der Herbst mit seinen buten Farben. Die Morgen werden kühler, die Natur zieht sich ein rotes und orangefarbenes Gewand an. Die Blätter fliegen langsam zu Boden, auch der Kastanienbaum lässt seine Früchte fallen und Kürbisfelder leuchten im schönsten Orange.

Der Herbst hat viele wunderschöne Seiten und auch kulinarisch zeigt er sich von keiner Schlechten. Passend zum Herbst wird auch die Weinlese gestartet. Dieses Jahr, aufgrund des trockenen, heißen Sommers sogar etwas früher. Mit der Traubenlese beginnt die große Saison des neuen Weins. Das erste Produkt dieser Lese ist der gepresste Traubenmost, dessen alkoholischer Gärungsvorgang gerade erst begonnen hat. Dieser Wein wurde noch nicht gefiltert. In Flaschen abgefüllt gibt es ihn dann für kurze Zeit als Federweißer zu kaufen. In Deutschland ist dieser auch als „Neuer Wein“ bekannt.

Ein traditionelles Gericht zum Federweißer ist der Flammkuchen oder Zwiebelkuchen. Den Flammkuchen gibt es in den unterschiedlichsten Variationen. Wir stellen dir nun unsere Form vor – den „Flammkuchen ala Weinzauber“.

SONY DSC

Rezept für einen Flammkuchen

  • 150 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 1 El Pflanzenöl
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50 g Speckwürfel
  • 80 g Ziegenkäserolle
  • 5 Walnüsse
  • 2 El Schnittlauch
  1. Heize deinen Backofen auf 210 °C (O/U) vor.
  2. Vermische das Mehl mit dem Wasser und dem Pflanzenöl zu einem glatten Teig und rolle diesen großzügig aus, sodass ein dünner Boden entsteht.
  3. Schneide die Zwiebel in Ringe, die Ziegenkäserolle in 0,5 cm dicke Scheiben und knacke die Walnüsse.
  4. Dann bestreichst du den Teig mit der Créme fraíche und verteilst die Zwiebelringe, die Speckwürfel und die Ziegenkäsescheiben darauf.
  5. Schiebe nun den Flammkuchen auf mittlerer Stufe für 10 min in den Backofen. Nach diesen 10 Minuten fügst du die Walnussstücke hinzu und lässt ihn für weitere 10 Minuten backen.
  6. Danach einfach mit dem Schnittlauch bestreuen und heiß servieren.

SONY DSC

SONY DSC

Mit einem leckeren Glas Federweißer ist das einfach nur ein Gedicht.

SONY DSC

Hier noch ein paar Informationen zum Federweißer:

Name: Federweißer
Herkunft: Puglia (Italien)
Jahrgang: 2018
Alkoholgehalt: 9% Vol.
Trinktemperatur (Empfehlung): 8-10 °C
Serviervorschlag: gekühlt zu Flammkuchen und Zwiebelkuchen
Preis: 2,99 €

Wir hoffen dir hat dieses Rezept gefallen.

Unterschrift Beiträge Blog

Was für Rezepte genießt du am Liebsten zum Federweißer? Schreibe uns doch gerne.

DeinWeinzauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben